Antifa-Info-Kneipe / Einführung in feministische Theorie und Gesellschaftskritik

Einführung in feministische Theorie und Gesellschaftskritik – Von prekären Allianzen, ‚unglücklichen Ehen’ und Interdependenzen

Kritik an den Geschlechterverhältnissen und utopische Entwürfe emanzipierter Geschlechterverhältnisse sind so alt wie die Kritik an der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft. Noch vor Marx und Engels, schon bei den FrühsozialistInnen, finden sich Kritik an patriarchaler Unterdrückung und Befreiungsvisionen, die neben ökonomischen Dimensionen auch die zwischenmenschlichen Beziehungen einschließen. Der Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert sieht eine erste Welle von Frauenbewegungen, der ab den späten 1960er Jahren eine zweite folgt. Zugleich ist der Status feministischer Kritik häufig ein prekärer: Dogmatischen MarxistInnen galt (und gilt) die „Frauenfrage“ etwa als „Nebenwiderspruch“; Geschlechterforschung wird heute im Feuilleton nicht selten als „unwissenschaftliche Ideologie“ verunglimpft.
Der Vortrag möchte einen Überblick über Bewegungen und Theorien vermitteln, die sich kritisch mit Geschlechterverhältnissen auseinandergesetzt haben und auseinandersetzen. Dabei wird es um (Haus-)Arbeit ebenso gehen wie um Geschlechtsidentitäten, Liebe und Sexualität.
Zur Referentin: Barbara Umrath war lange Jahre in feministischen Projekten in Deutschland und Mexiko aktiv. Aktuell arbeitet sie an einer Promotion zu Geschlecht und Kritischer Theorie.

Donnerstag / 19.11. / 19Uhr LC36 Köln

Facebook-Veranstaltung

Türen offen: ab 19Uhr
Vortrag: 20 Uhr

Es wird veganes Essen, Getränke und Raum für Austausch geben.

Kommt vorbei und bringt Freund*innen mit.

(Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Conflict.Criticism.Perspective.“-Reihe statt)

conflictctiricsm

Übersicht für das antirassistische und antifaschistische Wochenende in Köln [24.10. + 25.10.]

Infoübersicht für das Wochenende 24.10. + 25.10.

Samstag

Antirassistische Demonstration – Solidarität mit allen Geflüchteten

Samstag / 24.10. / 16Uhr / Hauptbahnhof Vorplatz

Aufruf zu der Demo in Deutsch und Englisch

image1

Treffpunkte in NRW zur Demo am Samstag:

Treffpunkt für Aachen: Samstag / 13.15Uhr / Autonomes Zentrum Aachen

Treffpunkt für Bonn: Samstag / 14.45Uhr / Gleis 1 Bonn Hbf

Treffpunkt für Dortmund: Samstag / 14.30Uhr/ Hbf Dortmund (Nordausgang, vor Cinestar) / Infos auch bei der Antifa170

Treffpunkt für Bochum: Samstag / 14.40Uhr / Hbf Bochum Hinterausgang

Treffpunkt für Wuppertal: Samstag / 14.45Uhr / City Arcaden Wuppertal (pünktlich)

 

Sonntag

Aktionen gegen den „HoGeSa“-Naziaufmarsch (Infos dazu von der ‚Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus‘)

Antifaschistische Kundgebung auf dem Ottoplatz (vor Bahnhof Deutz)

 

Treffpunkte in NRW für Sonntag:

Treffpunkt für Bonn: Sonntag / 10.20Uhr / Gleis 1 Hbf Bonn

Treffpunkt für Dortmund: Sonntag / 9.30Uhr / Hbf Dortmund (Nordausgang, vor Cinestar) / Infos auch bei der Antifa Union Dortmund

Treffpunkt für Bochum: Sonntag / 9.45Uhr / Gleis 3 Bochum Hbf

Treffpunkt Düsseldorf: Sonntag / 10.20Uhr / Hbf Düsseldorf UFA-Kino

Mönchengladbach: Sonntag / 9.20Uhr / Hbf Mönchengladbach

 

Treffpunkte in Köln (jeweils um 10.40Uhr / pünktlich):

  1. Bahnhof Ehrenfeld
  2. Bahnhof Mühlheim
  3. Kalk-Post
  4. Bahnhof Süd

 

Weitere wichtige Infos:

Aktionskarten Köln: Aktionskarten für Köln Hauptbahnhof und Köln Bahnhof Deutz

Convergence Center im Autonomen Zentrum Köln

Ermittlungsausschuss (EA) Köln / Nummer: Tel: 0221 9327252

Demo 1×1 der Roten Hilfe

Aktuelle Infos vom „Bündnis Köln gegen Rechts“

Neonazis aus Köln und Umgebung

 

Infostruktur:

Twitter: twitter.com/kgegenrechts

Hashtag Samstag: #koeln2410 / #antira

Hashtags Sonntag: #koeln2510 / #nohogesa

 

Wichtig:

Am Sonntag werden im Kölner Stadtgebiet vermehrt gewaltbereite Nazis und Hooligans unterwegs sein. Im letzten Jahr kam es immer wieder zu rassistischen Angriffen auf Menschen seitens der Nazis und Hooligans.

Sagt euren Freund*innen Bescheid und informiert Menschen. Wenn ihr Übergriffe bemerkt, zeigt euch solidarisch. Falls ihr an den Gegenprotesten teilnehmt, organisiert euch in Gruppen und bleibt zusammen.

++

On sunday there will be violent nazis and hooligans around in the city of cologne. Last year many racist attacs took place.

Tell your friedns and inform poeple. If you see attacks, show solidarity. If you attend the antifascist counter-protests organize yourselves in groups and stay together.

++
Le lundi prochain à Cologne en centre-ville ou même partout dans laville il y aura des nazis et des houligans en route qui sont probablement violents : L’année dernière nazis et houligans ont attaqués des hommes et il y avait plusieurs actes de violence racistes.

Tenez votre ami*e*s en courant et informez les hommes. Si vous apercevez des actes de violence, solidarisez-vous! Si vous faites partie de manifestations, organisez-vous en groupe et restez ensemble.

++
يوم الأحد سيكون هناك احداث شغب و عنف من قبل النازيين في مدينة “ كولن في السنة الماضية كان هناك الكثير من الهجمات العنصرية
اخبر أصدقائك و جميع من تعرفهم.
اذا كنت شاهد على هجوم عنصري اظهر بعض التضامن.
اذا اردت الانضمام الى المظاهرة المناهضة العنصريين و النازيين و

الفاشيين نظمو انفسكم في مجموعات و ابقو على قريب من الناس

 

Wichtige Info zum Drucken als PDF

 

++

Wir unterstützen den Aufruf des Antifa AK Köln

Was-tun-wenns-brennt-Plakat

Veranstaltungshinweise Köln: Oktober

Hier findet ihr einige Termine für den Oktober in Köln:

  1. „Kampf um Kobane“ – Vortrag mit Ismail Küpeli und Ulf Petersen / Mittwoch, 7.10., 19Uhr, Allerweltshaus Köln Facebook-Veranstaltung
  2. „Was tun wenn’s brennt?“ – Mobilisierung gegen den HoGeSa-Aufmarsch – Vortrag mit dem Antifa AK Köln / Donnerstag, 8.10., 19Uhr, LC36 Köln Facebook-Veranstaltung
  3. „Geschlechterrollen in der rechten Szene“ – Vortrag mit R. Wamper – Vortrag im Rahmen der „Conflict.Criticism.Perspective“-Reihe in der Antifa Info Kneipe Köln / Donnerstag, 15.10., 19Uhr, LC36 Köln Facebook-Veranstaltung
  4. „Fight racism – Solidarity with all refugees“ – Antirassistische Demonstration / Samstag, 24.10., 16Uhr, Bahnhofsvorplatz Köln Infos zur Demo
  5. „HoGeSa-Naziaufmarsch verhindern“ – Sonntag, ganztätig, Köln Infos vom Antifa AK Köln

 

Weitere Infos zu Veranstaltungen findet ihr hier: Bündnis „Köln gegen Rechts“ und bei den Genoss*innen des Antifa AK Köln !

 

Alle genannten Veranstaltungen im Überblick:

tumblr_ns6w6wNmNj1rfe7g7o1_1280