Ten Years Later – Nachbetrachtung

Gestern sorgten 3000 Polizist*innen, mehrere Wasserwerfer und Sondereinheiten der Polizei für einen reibungslosen Ablauf eines Naziaufmarsches und Konzertes.

Aber damit nicht genug: Die angemeldete antifaschistische #TenYearsLater-Demo wurde von bayerischen Hunderschaften daran gehindert durch #Dortmund #Dorstfeld zu ziehen. Kurzerhand wurde der Auflagenbescheid per Hand verändert und die Demo mehrere Male von der Polizei gestoppt.
Am Dortmunder U (Westentor) kam es dann zu mehrere Angriffen seitens der Polizei auf die Demo. Genoss*innen wurden dadurch zum Teil erheblich verletzt.
Folge der darauf folgenden Auflösung der Demo: ein nerviger Polizeikessel und einige Festnahmen.
Die gemeinsame Abreise (#AlleInDenRE1) wurde damit um Stunden verzögert.
Danke an alle, die mit uns nach #Dortmund gefahren sind, und natürlich an alle, die wieder mit zurück gefahren sind.

Wir verurteilen die Vorgehensweise der Polizei und bleiben dabei:
Kein Vertrauen in Staat und Polizei.

Antifaschismus in die Offensive!

In Gedenken an Thomas ‚Schmuddel‘ Schulz!

Weitere Fotos: https://www.flickr.com/photos/pm_cheung/16775904399/in/album-72157651616980031/

keine ruhe

 

„Raise your voice – your body your choice“ — Auf nach Münster!

Feministische Inhalte auf die Strasse tragen und fundamentalistischen Christ*innen den Tag versauen!

Zu informativen Zwecken dokumentieren wir hier den – aus unserer Sicht sehr guten – Aufruf der „Emanziparotischen Antifa Münster“:

http://eams.blogsport.eu/antisexismus/ms-21-03-demo-raise-your-voice-your-body-your-choice/

Kommt morgen um 11Uhr zur feministischen Demo in der Windhorststrasse (gegenüber vom Hbf Münster)!

All Gender-Demo mit Frauen*Lesben*Trans*Inter-Block!

Raise your voice – your body your choice!

Morgen nach Münster!

Ten Years Later! – Alle nach Dortmund

 

++++ ANREISE-EMPFEHLUNGEN ++++

„Alle in den RE1“-Anreise (#AlleInDenRE1):

» Aachen: 7.30Uhr – Aachen Hbf (FB-Event: https://www.facebook.com/events/1583967318554359/ )

» Bonn: 7.45 Uhr – Bonn Hbf Gleis 1 (FB-Event: https://www.facebook.com/events/1571773976424944/ )

» Köln: 8.30 Uhr – Köln Hbf Vordereingang (bei den Domtreppen) (FB-Event: https://www.facebook.com/events/810452185697164/ )

» Düsseldorf: 9.15 Uhr – UFA Kino (direkt an Düsseldorf Hbf) (FB-Event: https://www.facebook.com/events/362378973959434/ )

» Bochum: 10.10Uhr – Bochum Hbf  (Hinterausgang) ( http://www.blockado.info/aktionen-gegen-den-naziaufmarsch-am-28-03#anreise )

 

Zusätzliche Anreisen:

> Duisburg: 12.15 Uhr – Duisburg Hbf (Blogeintrag von Creme Critique: http://cremecritique.blogsport.de/2015/03/23/28-03-gemeinsame-anreise-nach-dortmund/)

> Essen: Abfahrt S1 12.56Uhr Gleis 11 Essen Hbf ( Antifa Essen Z: https://www.facebook.com/antifaessen/photos/a.272657029525437.1073741828.272521626205644/282010148590125/)

> Bochum: Abfahrt S1 13.14 Gleis 8 Bochum Hbf (https://linksunten.indymedia.org/de/node/138765)

> Münster: 12.15Uhr – Münster Hbf Gleis 17 ( Antifa Linke Münster: http://antifalinkemuenster.blogsport.de/2015/03/24/28-03-gemeinsame-anreise-nach-dortmund/ )

 

 

+++OVG erlaubt Naziaufmarsch und Konzert +++

Nazi-Aufmarsch und Nazi-Konzert wurden beide vom Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) erlaubt:

https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Jahrestag-von-Punker-Toetung-Gericht-Neonazis-duerfen-am-28-Maerz-in-Dortmund-demonstrieren;art930,2664041

 

+++Infos von BlockaDO+++

BlockaDO rechnet mit bis zu 1000 Neonazis. Mittlerweile mobilisiert auch HoGeSa zu der Demo.
http://www.blockado.info/blockado-pressemitteilung-mit-1-000-nazis-ist-zu-rechnen-treffpunkt-fuer-gegenaktivitaeten/

Anreisetreffpunkte und aktuelle Informationen zu Aktionen bei BlockaDO:
http://www.blockado.info/aktionen-gegen-den-naziaufmarsch-am-28-03/

 

+++Infos zur Antifa-Demo+++

Erlaubte Antifa-Demo um 14Uhr ab S-Bahnhof Dorstfeld!

Weitere Infos hier: http://dortmund.blogsport.de/

Antifaschistische Union Dortmund: https://twitter.com/antifaunion

Gemeinsame Erklärung der „Antifaschistischen Union Dortmund“ (AUDO) / „AA170″/ „Antifaschistisches Medienzentrum Dortmund“ (AMZDO): http://dortmund.blogsport.de/2015/03/25/gemeinsam-gegen-neonazis-am-28-maerz/

 

 

+++Wichtige Infos zur Demovorbereitung+++

Ihr wollt euch in Bezugsgruppen organisieren? Dann legen wir euch diesen Reader ans Herz: http://www.demoplaner.de/dl/bezugsgruppenreaderteil2.pdf

Alles was ihr für eine Demo wissen müsst findet ihr im Demo-1×1 der Roten Hilfe e.V. https://www.demoplaner.de/demo1x1.html

Passt auf euch und andere auf, sprecht euch vorher ab, kommt zu den gemeinsamen Anreisepunkten und bleibt aufmerksam und solidarisch!

 

 

Achtet weiterhin auf News zur Anreise nach Dortmund, checkt dazu auch unseren Facebook- und Twitteracount.
Facebook: https://www.facebook.com/aikoeln
Twitter: https://twitter.com/ai_koeln

 

 Organisiert euch und den antifaschistischen Selbstschutz!

 Für ein Gedenken an den ermordeten Punker „Schmuddel“!

 Kein Vergeben! Kein Vergessen!

 Kein Frieden mit Deutschland und seinen Nazis!

 

Der Antifa AK Köln (http://antifa-ak.org/) hat die Zugtreffpunkte nochmal zusammengestellt:

CBAz2bxWwAAgFBi

 

Alle in den RE1!

 

 

Ten Years Later! – Infoveranstaltung in Köln

Ten Years Later!

 

Am 19.3.  kommen uns Genoss*innen der ‚Antifaschistischen Union Dortmund“ besuchen und halten einen Mobivortrag zur Antifa-Gedenk-Demo 28.3. in Dortmund:

„Am 28. März 2015 jährt sich der rechtsmotivierte Mord an Thomas »Schmuddel« Schulz zum zehnten Mal. Der Punk wurde 2005 durch einen organisierten Neonazi in einer belebten U-Bahn-Haltestelle in Dortmund erstochen, nachdem er den Nazi-Skin aufgrund seiner rechten Bekleidung zur Rede gestellt hatte.

Seit zehn Jahren findet aus diesem Anlass eine antifaschistische Demonstration gegen rechte Gewalt in Dortmund statt. Mit der Demo, die dieses Jahr zum letzten Mal stattfinden wird, wird alljährlich auf die Aktualität rechter Gewalt in Deutschland hingewiesen sowie auch die tiefe Verankerung rechter Ideologien in der Gesellschaft thematisiert.
Parallel zur überregionalen Antifa-Demo haben die Dortmunder Neonazis einen Aufmarsch mit anschließendem RechtsRock-Konzert angekündigt.

Die »Antifaschistische Union Dortmund« wird in ihrem Vortrag über die Akteure, Strukturen und Entwicklungen der militanten Neonaziszene in Dortmund referieren. Zudem bekommt ihr alle nötigen Informationen über den geplanten Ablauf, die Anreisemöglichkeiten und die Aktionen der Nazis.

— antifaschistische union dortmund“

Hier gibt es weitere Infos: http://dortmund.blogsport.de/

++ Es gibt wieder leckeres veganes Essen und Informationen zur gemeinsamen Anreise nach Dortmund ++

Kommt vorbei und bringt Freund*innen mit!

19.3. | 19Uhr | LC36 Köln (Bahnhof West/ Hans-Böckler-Platz)

https://www.facebook.com/events/839005956159820/